Mitgliedschaft

Antrag auf Mitgliedschaft

Wenn sie Mitglied im Club für Britische Hütehunde werden möchten, dann schicken Sie bitte die Beitrittserklärung an den/die Vorsitzende(n) ihrer gewünschten Landesgruppe, oder an die Geschäftsstelle des CfBrH.

Die Aufnahmegebühr und den ersten Mitgliedsbeitrag zahlen Sie erst nach Veröffentlichung Ihres Antrags im Club Report und Ablauf der Einspruchsfrist.

Beachten Sie bitte, dass ihr Antrag auf Mitgliedschaft eine Bearbeitungszeit von mehreren Wochen bis zu 3 Monaten in Anspruch nehmen kann. Dies liegt zum Einen daran, dass ihr Antrag erst im Club Report veröffentlicht werden muss, damit verbunden eine Einsprchsfrist von 4 Wochen abgewartet werden muss und nattürlich dem voraus gehend der jeweilige Redaktionsschluss für den Clubreport eine Rolle spielt.

 

Zucht

Auswertungsgebühr HD-, ED-, OCD-Röntgen

Die Auswertungsgebühr beträgt € 33,00 pro Auswertung (HD + ggf. ED + ggf. OCD) (für Mitglieder und Nichtmiglieder) 
Die Gebühr überweisen sie bitte auf das das Hauptkonto vom CfBrH.

HD-, ED-, OCD-Röntgen

Bitte setzen Sie die Daten Ihres Hundes in den Auswertungsbogen ein und drucken Sie ihn aus. Nehmen Sie den Auswertungsbogen und die Ahnentafel mit zum Röntgentermin bei Ihrem Tierarzt.  Dieser bestätigt auf der Ahnentafel, dass der Hund geröntgt wurde und schickt die Aufnahme zusammen mit dem ausgefüllten und abgestempelten Auswertungsbogen an die Auswertungsstelle (Tierärztliche Klinik Dr. Alexander Koch, Am Alten Werk 6, 21406 Melbeck)

Digitale Röntgenaufnahmen übermittelt der Tierarzt direkt an das bekannte Tierarztportal www.myvetsxl.com

CD´s mit der Aufnahme dürfen nicht mehr verschickt werden! Sollte Ihr Tierarzt dies tun, werden trotzdem Gebühren fällig, welche wir Ihnen dann in Rechnung stellen müssten, auch ohne erfolgte Auswertung! Bitte weisen Sie Ihren Tierarzt noch einmal ausdrücklich darauf hin!

Sie selbst schicken die Ahnentafel an die Zuchtbuchstelle und zahlen die Auswertungsgebühr in Höhe von 33,00 € pro Auswertung (HD + ggf. ED + ggf. OCD) unter Angabe des Verwendungszwecks (Name & ZbNr. des Hundes, HD + ggf. ED + ggf. OCD) auf das Konto des Hauptclubs ein.

Nachdem die Zuchtbuchstelle das Ergebnis der Auswertung von Dr. Koch erhalten hat und die Gebühr auf dem Konto eingegangen ist, wird das Ergebnis in die Ahnentafel und in die Datenbank eingetragen und Sie erhalten Ihre Unterlagen zurück.

Körungen

Im Rahmen unserer CAC Ausstellungen finden in der Regel auch Körungen sowie Phänotypisierungen statt. Zusätzlich werden in den Landesgruppen bei entsprechender Nachfrage auch reine Körveranstaltungen durchgeführt. Termine hierzu finden sie unter Veranstaltungen.

HINWEIS: Auf den nationalen und internationalen Ausstellungen des VDH wird nicht gekört

Phänotypisierung

Voraussetzungen einer Phänotyp-Beurteilung

  1. Mindestalter des Hundes 15 Monate.
  2. Der schriftliche Antrag zur Phänotyp-Beurteilung liegt vor.
  3. Anmeldung der Phänotyp-Beurteilung beim Zuchtschauleiter der den Zuchtrichter informiert.
  4. Die Gebühr ist vor der Phänotyp-Beurteilung in bar zu zahlen.


Ablauf einer Phänotyp-Beurteilung

  1. Ausfüllen des oberen Teils der Phänotypbeurteilung (2-fach).
  2. Übersenden beider Ausfertigungen des Antrags zur Phänotyp-Beurteilung an den Verantwortlichen der Körveranstaltung.
  3. Zur Körveranstaltung ist folgendes mitzubringen:
  • gültiger Impfausweis/Heimtierausweis
  • falls vorhanden Abstammungsnachweise
  • Mitgliedsausweis des Clubs für Britische Hütehunde

Download Formular: 

Phänotypbeurteilung Stand 02.06.2017

 

Gebühr für Zuchtanträge

Zuchtanträge sind z.B. Antrag auf künstliche Besamung, Zuchtmiete oder auf Ausnahmen, die in der Zuchtordnung vorgesehen sind. € 15,00 - Nichtmitglieder zahlen die 2-fache Gebühr.

Künstliche Besamung

bedarf einer Genehmigung durch den Referenten für Zuchtfragen. Diese darf nur dann erteilt werden, wenn die Voraussetzungen nach dem Zuchtreglement der FCI dafür vorliegen. Bei Antragstellung sind folgende Unterlagen beider vorgesehenen Zuchtpartner mitzusenden:

  • Kopien der Ahnentafeln
  • Kopien der nach Zuchtordnung für die Rasse vorgesehenen Gesundheitsbefunde
  • Kopien von mindestens einer Ahnentafel eines Nachkommens jedes vorgesehenen Zuchtpartners mit Erklärung des Eigentümers des letzteren, dass dieser aus einem natürlichen Deckakt hervorgegangen ist
  • Einzahlungsbeleg über die Gebühr für Zuchtanträge

Wird die Genehmigung erteilt, erhält der Antragsteller ein Formular, auf dem vom Tierarzt des Rüdenbesitzers die geforderten Angaben über die Entnahme des Spermas und vom Tierarzt des Hündinnenbesitzers die geforderten Angaben zur Besamung zu attestieren sind.

Zuchtanträge

sind Anträge auf künstliche Besamung, Zuchtmiete oder auf Ausnahmen, die in der Zuchtordnung vorgesehen sind. Von Anträgen auf Ausnahmen sollte wirklich nur dann Gebrauch gemacht werden, wenn es unbedingt erforderlich ist. Es werden strenge Maßstäbe für die Erteilung einer Genehmigung angelegt. Es besteht kein Rechtsanspruch. Alle Details zum Antragsverfahren entnehmen sie der aktuell gültigen Zuchtordnung im Anhang: „Durchführungsbestimmungen für Anträge zu Sondergenehmigungen“

Zuchtordnung Stand 15.06.2017

Zuchtmiete

bedarf einer Genehmigung durch den Referenten für Zuchtfragen. Der potentielle Mieter stellt hierzu einen formlosen Antrag über den Vorsitzenden seiner Landesgruppe. Bei Antragstellung sind folgende Unterlagen mit zusenden: 

  • Kopie der Ahnentafel der Hündin
  • Körschein/Zuchtzulassung der Hündin
  • VDH-Zuchtmietvertrag
  • Eingehende Begründung für den Antrag
  • Einzahlungsbeleg über die Gebühr für Zuchtanträge

Die Genehmigung wird erteilt, wenn sich der Referent für Zuchtfragen, der Rassebetreuer und der LG-Vorsitzende mehrheitlich dafür entscheiden.

Club Report & Öffentlichkeitsarbeit

Ich möchte eine Züchteranzeige im CR schalten

Dieses ist nur möglich, wenn Sie im CfBrH züchten, oder eine Zuchtstätte im Ausland haben. Schicken Sie uns dazu Ihre Adressangaben und ein Logo per E-Mail, ersatzweise eine Zeichnung/Visitenkarte und Text per Post. Bitte keine handschriftlichen Texte. Beachten Sie bitte, dass Sie die Rechte am Logo haben. Sie dürfen nicht einfach Zeichnungen, deren Urheber Sie nicht kennen, verwenden.

Ich möchte eine Deckrüdenanzeige im CR schalten

Dieses ist nur möglich, wenn Sie Mitglied im CfBrH sind und nicht in einem Verein züchten, der mit dem CfBrH in Konkurrenz steht. Schicken Sie uns dazu die Angaben des Hundes und ein Bild über unser "Onlineformular Deckrüdenanzeige", ersatzweise ein Foto und Text per Mail oder Post. Bitte keine handschriftlichen Texte.

Für die Zusendung per Mail oder Post statt mit dem Onlineformular nutzen Sie bitte dieses Formular

Ich habe meinen Club-Report nicht bekommen

Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle des Clubs, nicht an die Redaktion. Haben Sie eine eventuelle Adressänderung bekannt gegeben? Die Post schickt keine Pressesendungen nach!

Darf ich das Club/VDH/FCI Logo auf meiner privaten Homepage verwenden?

Das ist allen Mitgliedern des CfBrH erlaubt. Die entsprechenden dateien finden sie im Downloadbereich unter Internes Formularwesen

Ich habe eine Wurf und finde diesen nicht unter Wurfmeldungen

Bitte fragen Sie bei Ihrem Zuchtwart nach, ob er die Unterlagen an die Zuchtbuchstelle geschickt hat. Der Wurf sollte etwa eine Woche danach im Internet erscheinen.

Die Kontoverbindung des Hauptclubs

Kontodaten des CfBrH

Bei Zahlungen an den Club für Britische Hütehunde e.V. verwenden Sie bitte folgende Kontodaten

Bank Deutsche Bank Berlin
Bankleitzahl 100 700 00
Kontonummer 026 651 000
IBAN DE91 1007 0000 0026 6510 00
SWIFT / BIC DEUT DEBB XXX

 

Sport

Wie erwerbe ich einen Leistungsnachweis für Rally-Obedience?

Folgende Unterlagen werden vom Eigentümer des Hundes benötigt:

  • die CfBrH Mitgliedsnummer 
  • Kopie der VDH/FCI Ahnentafel 
  • evtl. vorhandene Kopie der Einmessgröße oder Kopie eines vorhandenen Leistungsnachweises mit Einmessgröße zwecks Übertrag 
  • Bei Mischlingen: Name, Geschlecht, Wurfdatum und Chipnummer des Hundes 
  • Name und Abschrift des Eigentürmers, bitte mit Telefonnummer für Rückfragen
  • Bei Antrag eines Folgenachweises, bitte Kopie der 1. Seite zwecks Übertrag der Einmessgröße zusenden 
  • die Gebühr von 10 Euro pro Leitungsnachweis zuzüglich 1,45 Euro Portokosten 
    (die Portokosten decken den Versand von bis zu 5 Leistungsnachweisen)
  • auf das Hauptkonto vom CfBrH überweisen


Achtung keine Barzahlung! 

Senden Sie die Angaben nach Überweisung der Gebühr an die Leistungsbuchstelle.

Eine Bitte an alle Hundesportler:
Übersenden Sie immer zum Jahresende ausschließlich per Post, wenn im entsprechenden Jahr Prüfungen absolviert wurden, eine Kopie der LU für den Eintrag ins Leistungsbuch.

Wie erwerbe ich einen Leistungsnachweis für Agility, Obedience oder Hüten?

Folgende Unterlagen werden vom Eigentümer des Hundes benötigt:

  • die CfBrH Mitgliedsnummer
  • Kopie der VDH/FCI Ahnentafel
  • evtl. schon vorhandene Kopie der Begleithundeprüfung und Einmessgröße oder Kopie einer vorhandenen Leistungsurkunde mit Eintrag Begleithundeprüfung und Einmessgröße zwecks Übertrag
  • Bei Mischlingen: Name, Geschlecht, Wurfdatum und Chipnummer des Hundes
  • Angabe welche Leistungsurkunde Sie benötigen: Agility, Obedience oder Hüten
  • Name und Abschrift des Eigentürmers, bitte mit Telefonnummer für Rückfragen
  • Bei Antrag einer Folgeurkunde, bitte Kopie der 1. und 2. Seite (BH-Eintrag) der ersten Leistungsurkunde zusenden
  • die Gebühr von 10 Euro pro Leitungsurkunde zuzüglich 1,45 Euro Portokosten 
    (die Portokosten decken den Versand von bis zu 5 Leistungsurkunden)
  • auf das Hauptkonto vom CfBrH überweisen


Achtung keine Barzahlung! 

Senden Sie die Angaben nach Überweisung der Gebühr an die Leistungsbuchstelle.

Eine Bitte an alle Hundesportler:
Übersenden Sie immer zum Jahresende ausschließlich per Post, wenn im entsprechenden Jahr Prüfungen absolviert wurden, eine Kopie der LU für den Eintrag ins Leistungsbuch.

 

   
© Club für Britische Hütehunde e.V.